Royal Sussex Trug | Garten

95,00 €

inkl. MwSt. | zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Größe:

  • RST-GA-03
    • Material: Edel-, bzw. Esskastanie (der Griff und der Rahmen) und Silberweide (die Bretter)
    • Holz aus nachhaltigen, lokalen Ressourcen, bzw. heimischen Wäldern
    • Handgefertigt - wie einst - aus natürlichen Materialien
    • Die angegebenen Maße sind ca.-Größen | außen gemessen
    • aus der Manufaktur Thomas Smith's Trugs, Herstmonceux, England
Royal Sussex Garden Trug | DAS ORIGINAL | Traditionelle Handwerkskunst aus Herstmonceux in East... mehr
Produktinformationen "Royal Sussex Trug | Garten"

Royal Sussex Garden Trug | DAS ORIGINAL | Traditionelle Handwerkskunst aus Herstmonceux in East Sussex seit 1829

Sorgfältig in Handarbeit hergestellter, leichter und langlebiger Gartenkorb aus Edelkastanie und Silberweide (einige sind bereits seit 100 Jahren im Einsatz.) - jeder Korb ein Unikat. Perfekt für die Obst- oder Gemüseernte | Exquisit für den Innenbereich oder für besondere Geschenkkörbe.

Trug kommt von dem altenglischen Wort "Trog", was soviel wie "bootsartig" bedeutet. Der "Trog war ein schweres, aus Massivholz gehauenes Gefäß in Form eines Bootes. Die "Tröge" wurden von Landwirten in Sussex zum Abmessen von Getreide und Flüssigkeiten verwendet. In den 1820er Jahren, kurz bevor Königin Victoria den englischen Thron bestieg, entwickelte Thomas Smith aus Herstmonceux nach der alten Idee aus angelsächsischer Zeit den historischen "Trog" neu. 
Es dauerte nicht lange, dann hatte er bereits viele Abnehmer auf Englands Farmen und in den Gärten. Aber erst, nachdem Thomas 1851 auf der Great Exhibition im Hyde Park in London einige Trugs persönlich an Königin Victoria verkaufte, kam sein Geschäft dann richtig in Schwung. Auf der Messe erhielt er eine Goldmedaille mit Urkunde und später wurde ihm von Königin Victoria die Auszeichnung 'Royal Warrant' (Hoflieferant) verliehen - daher Royal Sussex Trug.

Mit seinen Trugs schuf Thomas Smith Accessoires der englischen Gardening-Welt die heute weltberühmt sind. Mit handwerklichem Geschick und überlieferten Techniken hergestellte Meisterwerke, die mit den Jahren immer schöner werden.

Und so wird's gemacht: Spalten - Dämpfen - Formen - Zusammenfügen (Das hört sich in der Theorie ganz einfach an.)

  1. Das Kastanienholz wird mit einer speziellen Axt gespalten - immer wieder in zwei Teile - bis die Hälften klein genug sind, um als Griff oder Rand zu dienen.
  2. Die Hölzer werden auf einem "Shaving Horse" rasiert - mit einem Ziehmesser auf die richtige Breite und Dicke und sind dann bereit zum Dämpfen.
  3. Die Hölzer werden gedämpft - in einem Steamer, in dem der Dampf frei (ohne Druck) zirkulieren kann - wodurch das Holz biegsam wird. Dann werden die Holzstreifen sofort um einen Former gebogen, um den Griff oder den Rand herzustellen. Dafür hat der Handwerker nur wenige Sekunden, bevor das Holz wieder steif wird. 
  4. Griff und Rand werden zusammengenagelt, um den "Rahmen" herzustellen in dem später die Bretter platziert werden.
  5. Die Bretter aus recycelter Silberweide werden entweder gedämpft oder in sehr heißem Wasser eingeweicht und dann an den Enden gebogen. Das macht sie federnd und verhindert, dass sie beim Formen innerhalb des Rahmens platzen.
  6. Der Trug wird zusammengebaut - dies geschieht sitzend auf einem "Making Horse". Die Platten werde in den Rahmen eingelegt und mit massiven Kupfernägeln (da nicht rostend) sicher fixiert.
  7. Das Finish: Sobald der Trug fertiggestellt ist, werden die Füße an den Boden genagelt. Dann muss er durch die Qualitätskontrolle und bekommt anschließend sein 'Siegel': Die Unterschrift des Handwerkers, einen Stempel und seine, nur ihm eigene, Referenznummer. Und damit wird dann aus ihm ein Original Royal Sussex Trug.
Weiterführende Links zu "Royal Sussex Trug | Garten"
  • Material: Edel-, bzw. Esskastanie (der Griff und der Rahmen) und Silberweide (die Bretter)
  • Holz aus nachhaltigen, lokalen Ressourcen, bzw. heimischen Wäldern
  • Handgefertigt - wie einst - aus natürlichen Materialien
  • Die angegebenen Maße sind ca.-Größen | außen gemessen
  • aus der Manufaktur Thomas Smith's Trugs, Herstmonceux, England
Zuletzt angesehen